/, Verlags- und Fachmedien/WEBINAR: Jugendschutz für digitale Inhalte
Akademie der Deutschen Medien
https://www.medien-akademie.de/seminarangebot/webinar-jugendschutz-und-digitaler-content/

WEBINAR: Jugendschutz für digitale Inhalte

Rechtliche Vorgaben zum Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet

Ob Social Media-Posts, YouTube-Videos, Podcasts, Websites, E-Books oder Blogbeiträge – Verlage, Medienhäuser, Unternehmen und Agenturen produzieren jeden Tag eine große Vielfalt an digitalem Content für Kinder und Jugendliche. Dass sie als Anbieter die Nutzungsrechte an diesem Content haben müssen, ist ein alter Hut. Was aber gilt es aus jugendschutzrechtlicher Sicht zu beachten? Welcher Content ist für Kids und Jugendliche denn problematisch? Welche Maßnahmen müssen Sie als Anbieter ergreifen, um die Kinder vor bestimmten Inhalten zu schützen? Brau-chen Sie für Ihre Inhalte ein Altersverifikationssystem oder „nur“ ein Jugendschutzprogramm? Und was droht mir bei Verstößen gegen die Jugendschutzvorschriften?

Ziel des Webinars »Jugendschutz für digitale Inhalte«

Das Webinar befasst sich mit den rechtlichen Anforderungen des Jugendmedienschutzstaatsvertrages an das Angebot von digitalen Inhalten. Es zeigt auf, welche Maßnahmen Content-Anbieter zu ergreifen haben, um ihre Inhalte im Netz, auf Social Media und in digitaler Form kinder- und jugendschutzkonform zu gestalten.

Im Webinar erfahren Sie …

  • welche Rechtsvorschriften beim Angebot von digitalem Content zum Schutz von Kindern und Jugendlichen relevant sind.
  • welche digitalen Inhalte für Kinder und Jugendliche rechtlich problematisch sein können.
  • welche Maßnahmen zum Schutz der Kinder und Jugendlichen sowie zur rechtlichen Absicherung zu ergreifen sind.
  • was bei Verstößen gegen die Jugendschutzvorschriften droht.

Themen des Webinars

  • Regelungen des Jugendschutzrechts – Ein Überblick
  • Unzulässige Inhalte
  • Einsatz von Altersverifikationssystemen für digitalen Content
  • Entwicklungsbeeinträchtigende Inhalte für Kinder und Jugendliche
  • Einsatz von Jugendschutzprogrammen für digitalen Content
  • Maßnahmen der Aufsichtsbehörden und Bußgelder

Zielgruppe des Webinars »Jugendschutz für digitale Inhalte«

Redakteur*innen, Social Media-Manager, Produkt-Manager, Content-Manager, Podcast-Produzent*innen, Podcast-und Video-Produzent*innen, Blogger*innen, Plattformbetreiber aus Verlagen, Medienhäusern, Unternehmen, Agenturen, öffentlichen Institutionen und Verbänden sowie alle, die sich bei der Entwicklung, Vermarktung und dem Vertrieb von Inhalten mit Fragen des Jugendschutzes auseinandersetzen müssen.

Ihre Erfolgsfaktoren

  • Kompakte Qualifikation
  • Hochqualifizierter Trainer und Rechtsexperte aus der Praxis
  • Nachhaltige Wissensvermittlung – Know-how wird am Arbeitsplatz erworben
  • Hohe Flexibilität durch kurze Lerneinheiten, die sich unkompliziert in den Alltag integrieren lassen
  • Aktuelle Inhalte und direkte Umsetzbarkeit

Methoden

Vortrag, Präsentation, Referat anhand von Fallbeispielen.

Die technischen Voraussetzungen

Um an dem Webinar teilzunehmen, benötigen die Teilnehmer einen Rechner oder ein Mobilgerät mit stabiler Internetverbindung, Kopfhörer und Mikrofon bzw. ein Headset für die Audio-Übertragung. Alternativ können Sie sich auch per Telefon einwählen. Weitere Details erhalten Sie im unmittelbaren Vorfeld des Webinars.

Die Webinare werden mit GoToWebinar durchgeführt. Ob Sie die technischen Voraussetzungen zur Teilnahme erfüllen, können Sie schon vorab testen:  » Bitte klicken Sie hier, um die Voraussetzungen zu überprüfen!

Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme an dem Webinar berechtigt.

Bildquelle iStock.com/LightFieldStudios

Dieses WEBINAR ist Bestandteil der Kindermedien-Wochen 2020
Leonie Rouenhoff

Ihre Ansprechpartnerin

Leonie Rouenhoff

Leitung Konferenzen

☎ 089 / 291953–55
leonie.rouenhoff@medien-akademie.de

Termine & Verfügbarkeit

09.11.2020 von 10:00 bis 11:30 Uhr (nicht mehr online buchbar)

Kosten & Anmeldung

99,00 (MwSt. befreit)