/Abendgespräche
Abendgespräche2020-02-17T13:31:27+01:00

ABENDGESPRÄCHE

Abendgespräche

Informativ. Inspirierend. Persönlich.

Die Abendgespräche der Akademie der Deutschen Medien und der Design Offices geben intensive Einblicke in die neuesten Trends und Entwicklungen rund um Content Marketing, Social Media und agiles Projektmanagement. Die Teilnehmer profitieren von den innovativen Impuls- und Best Practice-Vorträgen unserer Top-Speaker sowie von branchenübergreifendem Networking bei Drinks und Fingerfood in den außergewöhnlichen Locations in ganz Deutschland.

DIE NÄCHSTEN ABENDGESPRÄCHE

Abendgespräch Stuttgart

kostenloses Abendgespräch am 26. März 2020 Design Offices München Nove

VOM FAN ZUM KUNDEN

Wie Sie Fans gewinnen und zu Kunden im Online Shop machen

Wie erzeugen Sie on- und offline mehr Loyalität bei Ihren Fans und potenziellen Kunden? Welche Storytelling- und Vermarktungs-Strategien führen zu mehr Engagement und Conversions? Wie gestalten Sie eine bessere Customer Experience auf allen digitalen Kanälen und im Shop? Kurz: Wie gelingt es Ihnen, aus Ihren Fans und Followern auch zahlende Kunden zu machen?

Erfahren Sie auf dem Abendgespräch…

  • Wie Sie aus Fans und Followern Kunden und Käufer machen
  • Welche 360-Grad-Vermarktungsstrategien Fans auch emotional an Ihre Marke binden
  • Wie Sie Ihren Online-Shop so optimieren, dass aus Ihren Usern auch Kunden werden

Programm & Ablauf

19.00 Uhr: Impulsvortrag | 30 Min.
Usability Check: Welche Strategien und Praxistipps aus Fans auch Kunden machen

19.40 Uhr: Impulsvortrag | 30 Min.
„Gute Freunde kann niemand trennen“: Wie der FC Bayern die Loyalität seiner Fans gewinnt

bis 23.00 Uhr: Snacks & Drinks*

Speaker


Tobias Hauser, Gründer und Geschäftsführer
Arrabiata Solutions


Benjamin Steen, Head of Customer Care und Digital Licensing
FC Bayern München

*Im Anschluss an das Abendgespräch findet ein Empfang mit Getränken und Fingerfood statt, der den Rahmen für intensiven Austausch und branchenübergreifendes Networking bietet.

Termin und Ort

Termin: 26. März 2020
Einlass ab 18:30 Uhr | Beginn 19:00 Uhr
anschließend Abendempfang bis 23:00 Uhr
Ort: Design Offices München Nove | Luise-Ullrich-Straße 14 | 80636 München

Melden Sie sich jetzt kostenlos an



Allgemeine Geschäftsbedingungen der Akademie der Deutschen Medien


Widerrufsrecht für Verbraucher

Mit freundlicher Unterstützung von
Abendgespräch Stuttgart

Das war unser Abendgespräch am 12. November 2019 in den Design Offices Stuttgart Eberhardhöfe

LOVE BRANDS AUF SOCIAL MEDIA

Trends, Best Cases und Praxistipps rund um Facebook, WhatsApp & Instagram

Wie entsteht eine LOVE BRAND? Welche Zielgruppen erreichen Marken man über Facebook und YouTube? Wie können Unternehmen mit Instagram Stories bei Ihren Kunden punkten? Lohnt sich ein Snapchat- Account – oder jetzt doch lieber Tik Tok? Was können Messenger-Dienste wie WhatsApp leisten? Wachstum generieren, Umsatz steigern, Sichtbarkeit erhöhen: Welche konkreten Ziele lassen sich über Social Media erreichen?

Die immer neuen Social Media-Plattformen, Apps und Tools sind eine Herausforderung für jede Kommunikationsabteilung. Denn die Plattformen bieten ständig neue Storytelling- und Austauschmöglichkeiten. Um vorauszusagen, welche Kanäle in den nächsten Monaten relevant sein werden und Business-Chancen bieten, braucht man entsprechend viel Fingerspitzengefühl.

Erfahren Sie auf dem Abendgespräch…

  • was der State-of-the-Art des Social Media-Marketings ist
  • wie Marken potentiellen Kunden und Mitarbeiter auf Social Media-Kanälen erreichen
  • welcher Content sich in welchem Format für welchen Kanal eignet
  • wie Sie mit Influencer Marketing die Reichweite Ihrer Marke steigern
  • wie sich der Erfolg auf Social Media-Kanälen messen lässt

Programm & Ablauf

19.00 Uhr: Impulsvortrag | 30 Min.
19.30 Uhr: Fallbeispiele | 30 Min.
bis 23.00 Uhr: Snacks & Drinks*

Referentinnen waren


Carsta Maria Müller, Director Social Media, ProSiebenSat.1


Lia Lange, Digital Strategist, OneTwoSocial

Abendgespräch Stuttgart

Das war unser Abendgespräch am 02. Juli 2019 in den Design Offices München Highlight Towers

Ein neues Urheberrecht für Europa

Plattformhaftung und mehr Geld für Urheber und Künstler?

Trotz aller Proteste hat das Europäische Parlament die Richtlinie über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt verabschiedet. Kein Gesetzesvorhaben im Bereich des Urheberrechts war jemals so umstritten wie diese Richtlinie.
Einigkeit herrschte nur hinsichtlich zweier Ziele: Das Urheberrecht muss reformiert werden, denn die aktuelle EU-Urheberrechtsrichtlinie stammt aus dem Jahr 2001 und damit quasi aus der Steinzeit des Internets. Außerdem war man sich einig, dass Urheber und Künstler besser geschützt und vergütet werden sollen.
Kommission, Rat und Parlament der EU haben um nahezu jedes Wort in den zentralen Vorschriften der Richtlinie heftig diskutiert. Lobbyisten, Verbände und Konzerne haben für ihre Positionen gekämpft. Die Menschen sind gegen die Richtlinie auf die Straße gegangen, weil sie Zensur und eine Einschränkung der Meinungsfreiheit befürchten. Zu Recht?

Auf dem Abendgespräch stellen Experten von Google, Netflix und der Medienrechtskanzlei Lausen zentrale Regelungsbereiche der Richtlinie vor und diskutieren deren Folgen für Plattformen und Rechteinhaber.

Keynotes & Ablauf

Was steht wirklich in Art. 17? Neue Grundsätze der Plattformhaftung

Welchen Effekt hat die Richtlinie auf Plattformen und Rechteinhaber? Welche Plattformen sind neben YouTube und Facebook eigentlich betroffen? Was müssen Plattformen und Rechteinhaber jetzt tun? Ab wann greifen die neuen Regeln? Welchen Umsetzungsspielraum gibt es hier noch für die Mitgliedstaaten? Welche Technik ist jetzt gefragt? Wie können Zitate, Satire, Kritik und Meinungsfreiheit am besten geschützt werden? Werden die Einnahmen von Urhebern steigen?

Dr. Ursula Feindor-Schmidt, LL.M., Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht, Lausen Rechtsanwälte


Dr. Georg Nolte, Legal Counsel (Litigation and Copyright), Google Germany

Alter Wein in neuen Schläuchen? Das neue Urhebervertragsrecht

Auch wenn sich in den Regelungen eindeutige Parallelen zum geltenden deutschen Urheberrecht finden, so zeigen sich auch gravierende Unterschiede. Angemessene Vergütung und Fairnessausgleich, Rückruf- bzw. Kündigungsrecht des Urhebers bei unzureichender Verwertung: Was wird sich im deutschen Recht alles ändern? Welche Auswirkungen hat dies auf die derzeitige Verwertungs- und Vergütungspraxis?

Dr. Richard Hahn, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Lausen Rechtsanwälte

Katharina Hiersemenzel, Director Public Policy, EMEA, Netflix

SAVE THE DATE 2020 – Die Termine für 2020 stehen fest:

26.03. in München | 26.05. in Hamburg | 16.07. in München | 27.10. in Stuttgart

Hochkarätige Speaker, Top-Locations, intensives Networking –
deutschlandweit an Standorten wie München, Köln, Berlin, Hamburg …

Melden Sie sich jetzt kostenlos an:

Hiermit melde ich mich an für:
26.03.2020 in München
26.05.2020 in Hamburg
16.07.2020 in München
27.10.2020 in Stuttgart

Bitte informieren Sie mich über aktuelle Neuigkeiten:



Allgemeine Geschäftsbedingungen der Akademie der Deutschen Medien


Widerrufsrecht für Verbraucher

Leonie Rouenhoff

Ihre Ansprechpartnerin

Leonie Rouenhoff

Leitung Konferenzen

089 / 291953-55
leonie.rouenhoff@medien-akademie.de