pubiz – publishing meets business
 
..-


Die Konferenzen und Tagungen der Akademie ermöglichen den Teilnehmern den intensiven Erfahrungsaustausch mit führenden Vertretern inner- und außerhalb der Branche. Die Aktualität und fachliche Qualität der Beiträge stehen dabei an erster Stelle: Alle Referenten sind Entscheidungsträger bzw. Experten, die die Entwicklungen der Medienbranche aktiv mitgestalten und reflektieren. Fachreferenten aus anderen Branchen sowie aus Wissenschaft und Forschung liefern wichtiges Hintergrundwissen und zeigen weitere thematische Perspektiven auf. So wird eine differenzierte, branchenübergreifende Betrachtung des jeweiligen Themas sichergestellt.



20.10.2014
KONFERENZ
Corporate-Publishing-Gipfel 2014: The Content Shift - Strategien und Erfolgsfaktoren für eine storybasierte (Marketing-)Kommunikation

Corporate-Publishing-Gipfel 2014: The Content Shift - Strategien und Erfolgsfaktoren für eine storybasierte (Marketing-)Kommunikation

Print, Web, App – Integrierte Kommunikationslösungen gehören in der Corporate Communication bereits zum Standard. Angesichts neuer und leistungsfähigerer Technologien – gerade in den Bereichen Mobile Publishing und Social Media – steht jedoch fest: Dies ist erst der Anfang einer viel umfassenderen Entwicklung. Auf dem CP-Gipfel zeigen Top-Referenten der Branche aktuelle Trends und Entwicklungen im Corporate Publishing Business auf. Anhand von Best Practices und innovativen Produktkonzepten wird gezeigt, wie erfolgreiche Redaktionsarbeit im CP heute und morgen aussehen kann.



14.11.2014
KONFERENZ
Rechts-Update 2015: Amazon und das Kartellrecht, Umsatzsteuer für Bundles & Preisbindung für E-Books

Rechts-Update 2015: Amazon und das Kartellrecht, Umsatzsteuer für Bundles & Preisbindung für E-Books

Egal ob im Steuer-, Urheber- oder Kartellrecht – In den letzten Monaten haben sich einige der rechtlichen Rahmenbedingungen rund um E-Books und digitalen Content fundamental gewandelt. Gerichtliche Anpassungen des Urheber- und Verlagsrechts zu Digitalisierung und Online-Nutzung geschützter Werke sowie plötzliche Veränderungen im Steuerrecht stellen Verlage und Medienunternehmen vor immer neue Herausforderungen. Hinzu kommt – wie der aktuelle Streit um E-Book-Konditionen zeigt – dass wachsende Begehrlichkeiten großer Onlinevertriebe wie Amazon die wirtschaftlichen Handlungsspielräume vieler Verlage zusätzlich beeinflussen.



17.11.2014
KONFERENZ
5. Kindermedienkongress: App-Gespenst, E-Book-Held und Print-Prinzessin – Transmediale Contentstrategien für Kindermedienhäuser

5. Kindermedienkongress: App-Gespenst, E-Book-Held und Print-Prinzessin – Transmediale Contentstrategien für Kindermedienhäuser

Im Mittelpunkt des 5. Kindermedienkongresses stehen Strategien und kundennahe Produktkonzepte, mit denen Medienhäuser den Themenwelten und dem Mediennutzungsverhalten von Kindern gerecht werden können. Branchenexperten präsentieren internationale Case Studies, wobei innovative Ansätze um eine Kindermedien-Brand zu etablieren besonders im Fokus stehen. Und wie gelingt es, ein Kindermedienprodukt von Anfang an für die gesamte Verwertungskette zu denken – und entsprechend umzusetzen? Wie reagiert die neue Konkurrenz der Kinderbuchverlage vom Digital Start Up bis hin zum Fernsehsender auf die Entwicklungen im Markt und was können Publisher von ihnen lernen?



2. Trendtag Publishing: Start Up! Business Development, agile Strukturen und Innovationsdynamik
6. Zukunftsforum Zeitschriften: Relevanz entscheidet – Zeitschriftenmarken mit Mehrwert: Neue Strategien und Produktkonzepte
NEWS

Akademie des Deutschen Buchhandels wird zur Akademie der Deutschen Medien (ADM)

Die Akademie des Deutschen Buchhandels heißt ab sofort Akademie der Deutschen Medien. Mit dem neuen Namen trägt die Akademie ihrer Digital-Expertise weit über den herstellenden Buchhandel hinaus Rechnung. „Als Akademie der Deutschen Medien wollen wir mit der neuen Ausrichtung und erweiterten Zielgruppenansprache dafür sorgen, dass sich Teilnehmer aus allen Medienbranchen für die aktuellen Herausforderungen und die neuen Berufsbilder im zunehmend digitalen Publishing-Business rüsten können“, so Bernd Zanetti, Geschäftsführer der Akademie der Deutschen Medien.