Home » Referenten » Dr. Harald Henzler

Dr. Harald Henzler

Geschäftsführer, smart digits

Foto Harald HenzlerStudium der Literatur und Philosophie in München, Berlin und Madrid. Stationen beim Carl Hanser Verlag und Haufe-Lexware als Produktmanager, Verlagsleiter und Geschäftsführer. Über fünfzehn Jahre Erfahrung in der Entwicklung digitaler Angebote, von Datenbanken über Applikationen bis hin zu Portalen und E-Books. Konzeption und Entwicklung internationaler Schulungsangebote mit dem Goethe-Institut, Lehrbeauftragter der LMU München und FHWS Würzburg. Investition, Coaching und Begleitung von start-ups.

  • design_thinking

    Innovative Geschäftsmodelle entwickeln

    Ein Schnelleinstieg zu Canvas, Design Thinking & Co.

    • Das Seminar vermittelt praxisorientierte Methoden zur Analyse, Entwicklung und Optimierung von Geschäftsmodellen: Canvas, Design Thinking, Smart Check, Co-Creation, magisches Dreieck, Produktkranz
    • Die behandelten Tools und Techniken können sofort eingesetzt werden, so dass sich neue Ideen im eigenen Unternehmen schneller prüfen und Entscheidungen fundierter treffen lassen.
    • Die Teilnehmer erhalten einen Leitfaden, um Geschäftsmodelle künftig noch effizienter analysieren, bewerten und umsetzen zu können.
  • Business_Development_Manager

    Business Development Manager

    Ein Intensivkurs mit Zertifikat

    • Beurteilung und Einsatz neuer Technologien
    • Erarbeiten, Präsentieren oder Prüfen eines Business-Plans
    • Tools und Techniken, die Business Development Manager in Medienunternehmen heute benötigen
  • Metadaten_Manager

    Strategische Programmplanung

    Gedruckt und digital

    • Das Seminar vermittelt die zentralen Faktoren und Tools einer systematischen und strategisch orientierten Programmplanung in Print und digital.
    • Markteinschätzung und Wettbewerbsanalyse – Wie sich die Märkte entwickeln
    • Das eigene Portfolio – Stärken und Schwächen analysieren
    • Von der Idee zur Realisierung – Das passende Programm entwickeln
    • Controlling – Wie das Controlling die Programmstrategie unterstützen kann
    • Best Practices: Praxis-Transfer auf die eigene Programmentwicklung